Dornfelder trocken

Dornfelder trocken

Artikelnummer: R54

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1 – 3 Werktage

5,40 €
Inhalt: 0.75 Liter (7,20 € / 1 Liter)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

kräftige Kirscharomen, tiefrote Farbe von Trauben die in besonders warmen Weinbergsböden wachsen und reifen

Anzahl:

Ein guter, bodenständiger Rotwein, der das für die Rebsorte typische Kirscharoma aufweist und... mehr

Ein guter, bodenständiger Rotwein, der das für die Rebsorte typische Kirscharoma aufweist und von  tiefroter Farbe ist. Die Rebstöcke fühlen sich auf unseren warmen Weinbergsböden besonders wohl, was den Trauben zu einer entsprechenden Reife und Fülle verhilft.

Eigenschaften

  • Kategorie: Rang
  • Jahrgang: 2019
  • Qualität: deutscher Qualitätswein
  • Rebsorte: Dornfelder
  • Region: Pfalz
  • Restzucker: 5,1 g/l
  • Säure: 5 g/l
  • Volumen: 0,75 l
  • Alkohol: 13 %vol
  • Allergene: enthält Sulfite
  • Geschmacksrichtung: trocken

Essen zum Wein

Rindfleisch
Wild
Käse
Pizza

Weinlehre

Optimale Trinktemperatur: 17 °C
Rotweintrauben
intensive Sauerkirsche, Brombeere, Holunder
kraftvoll, dunkle Kirschen
Edelstahl
Maischegärung

Rebsorteneigenschaften

Es handelt sich um eine robuste, wenig anfällige Rebsorte. Sie neigt, lässt man ihrem Wachstumsdrang freien Lauf, zu hohen Erträgen. Deshalb schneiden viele Winzer zu Beginn der Reifeperiode einige Trauben ab, um den Ertrag zu reduzieren und damit die Konzentration der Inhaltsstoffe auf die verbleibenden Trauben zu unterstützen. Die Trauben wachsen lockerbeerig und sind daher wenig fäulnisgefährdet. Die Rebe stellt höhere Ansprüche an den Boden; so begnügt sie sich ungern mit sandigen oder steinigen Standorten. Zudem eignet sie sich nicht für allzu frostgefährdete Lagen.

Der Dornfelder ist die erfolgreichste deutsche Neuzüchtung bei den Rotweinsorten. Seine Ursprünge führen nach Württemberg, in den Ort Weinsberg. Dort gab der Weinbaufachmann Imanuel Dornfeld den Anstoß zur Gründung der dortigen Weinbauschule. August Herold - er lebte von 1902 bis 1973 - züchtete dort 1955 den Dornfelder. Dazu kreuzte er die Sorten Helfensteiner (eine Kreuzung aus Frühburgunder und Trollinger) und Heroldrebe (eine Kreuzung aus Portugieser und Limberger). Es dauerte einige Jahre, bis sich die Sorte unter den Winzern etablierte. Anfänglich fand sie als "Deckrotwein" zum Verschnitt mit hellen Rotweinen Verwendung, um diesen eine dunklere Farbe zu geben. Quelle: DWI
Merlot trocken Merlot trocken
Inhalt 0.75 Liter (9,20 € / 1 Liter)
6,90 €
Souffleur Rotweincuvé trocken Souffleur Rotweincuvé trocken
Inhalt 0.75 Liter (9,20 € / 1 Liter)
6,90 €
Shiraz trocken Shiraz trocken
Inhalt 0.75 Liter (12,80 € / 1 Liter)
ab 9,60 €